Hund knurrt wenn man ihm beim Fressen zu nahe kommt

<<

kimy

Beiträge: 112

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 20:20

Wohnort: Bad Mergentheim

Beitrag Mi 14. Apr 2010, 17:17

Hund knurrt wenn man ihm beim Fressen zu nahe kommt

Hallöchen!

Jetzt mal ich:
Haben einen 13 Wochen alten Welpen Zuhause, der seit heute anfängt sein Futter gegen uns zu verteidigen. Heißt er knurrt wenn man ihm zu nahe kommt. Das ganze macht er auch beim Kauknochen. :roll:
Habe jetzt schon einige Beiträge gegooglet, da heißt es aus der Hand füttern, knochen immer wegnehmen und wenn er ruhig ist wieder geben.
Habe einfach Angst, das er irgendwann mal meine Katzies zum "Zähneputzen" benutzt :shocked:
Das sollte nach Möglichkeit nicht passieren....

Ich übe das jetzt mit ihm ( immer wieder mal den Knochen wegnehmen und wieder geben), damit er merkt er kann mir vertrauen. Aber hat noch jemand anderes so etwas schon gehabt? Für weitere Vorschläge sowie Kritik wäre ich dankbar.

Liebe Grüße Kim
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen. (Friedrich II. der Große)
<<

ADOP-Tiervermittlung

Benutzeravatar

Administrator

Beiträge: 884

Registriert: Sa 29. Mär 2008, 12:53

Wohnort: 63667 Nidda

Beitrag Mi 14. Apr 2010, 22:50

Bild Der böse Hund ist ein 13 Wochen junger, flauschiger Welpling Bild

kimy hat geschrieben:Ich übe das jetzt mit ihm ( immer wieder mal den Knochen wegnehmen und wieder geben), damit er merkt er kann mir vertrauen.

Wie besprochen: Er soll dabei lernen, daß hergeben sich auch lohnen kann - für ihn! Wenn er also bei Deinem Erscheinen knurrt: Kauteil/ Futter trotzdem behutsam wegnehmen, Hund loben, evt. etwas anderes Leckeres geben. Nach einigen Minuten (wenn die Situation abgehakt ist), taucht dann das konfiszierte Kauteil wieder auf, und alles kann von vorne beginnen... Bitte sicherstellen, dass auch andere Situationen angeboten werden, damit sich nicht der halbe Tag um das Kauteil dreht.Bild

Aus der Hand füttern verfolgt das Ziel: Hund soll Dich interessant finden und auch aushalten lernen, dass Du der Bestimmer, Verteiler oder Behalter bist. Deshalb nicht das nächste Bröckchen nachschieben, wenn Hund danach verlangt oder jammert sondern im Gegenteil, wenn Hundi sich wie gewünscht bzw. abwartend und aufmerksam verhält. Also immer auf der Hut sein, wer gerade wen erzieht!
Bild

Besonders im Haushalt mit Katzen muß Hund - nicht durch drastische Maßnahmen sondern durch solche beiläufigen Alltäglichkeiten - lernen, daß alle anderen für ihn unantastbar sind bzw. "es wird niemand gefressen oder gebissen", auch wenn Hund womöglich bis zum Schluss auf sein Futter warten muss. Das ist nicht traurig für den Hund sondern richtig toll und beglückend, wenn er genau weiß, welche Regeln gelten.
<<

kimy

Beiträge: 112

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 20:20

Wohnort: Bad Mergentheim

Beitrag Do 15. Apr 2010, 17:38

Wie immer : Top Beratung
Da kann sich so mancher eine Scheibe von Sabine abschneiden.
Bild

Damit ihr seht, mit wem ich es zu tun habe
Bild


Bild
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen. (Friedrich II. der Große)
<<

JenBoe

Benutzeravatar

Beiträge: 152

Registriert: Mi 10. Sep 2008, 22:45

Wohnort: Rodgau

Beitrag Do 15. Apr 2010, 19:13

welch ein blutrünstiges, hässliches und gefährliches Geschöpf du doch hast... Bild Bild Bild Bild
<<

kimy

Beiträge: 112

Registriert: Mo 11. Jan 2010, 20:20

Wohnort: Bad Mergentheim

Beitrag Do 15. Apr 2010, 21:17

Bild
Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen. (Friedrich II. der Große)

Zurück zu Verhalten / Erziehung



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de