Tier der Woche - Blattschneider-Ameise

<<

ADOP-Tiervermittlung

Benutzeravatar

Administrator

Beiträge: 903

Registriert: Sa 29. Mär 2008, 12:53

Wohnort: 63667 Nidda

Beitrag Mo 5. Jul 2010, 00:45

Tier der Woche - Blattschneider-Ameise

Bild

Als Blattschneiderameisen bezeichnet man eine Gruppe von Ameisenarten, deren Verbreitungsgebiet die Tropen und Subtropen Amerikas umfasst. Die Blattstücke, mehrfach größer als die tragende Ameise, scheinen wie Segel im Wind ihren Weg von alleine in den Bau zurückzulegen - ein kurioser Anblick. Wer genau hinguckt kann sogar Miniameisen auf dem Segel reiten sehen - sie reinigen das Blatt, damit keine Keime in den Bau gelangen!

Bild

Blattschneider-Ameisen können in kurzer Zeit einen ganzen Busch oder Baum entlauben und so z.B. in Nutzpflanzen-Plantagen mit Zitruspflanzen, Getreide, Kohlpflanzen, Wein, Obst, Kakao, Baumwolle, Kokospalmen und vielen weiteren großen Schaden anrichten, denn eine Kolonie kann pro Tag soviel Vegetation schneiden wie eine ausgewachsene Kuh frisst! Jährlich erntet eine durchschnittliche Kolonie Blattschneiderameisen 35 t Laub.

Bild

Oft sieht man auf dem Rücken der Arbeiter-Ameisen noch kleinere Soldaten-Ameisen sitzen. Die wehren parasitäre Fliegen ab, die versuchen, ihre Eier im Nacken der großen Arbeiter abzulegen. Wenn die Fliegenmaden geschlüpft sind, bohren sie sich in die Ameisen hinein und fressen sie von innen auf.

Bild

Sauber sägen die Ameisen mit ihren kräftigen Kiefern Blattstücke aus der auserkorenen Nahrungsquelle und schleppen sie in ihren Bau. Nicht ohne vorher schon für einen komfortablen Transportweg für die sperrige Fracht gesorgt zu haben; sie räumen den Weg zwischen Nahrungsquelle und Bau komplett von Hindernissen frei:

Bild

Im Ameisennest wartet ein Millionenheer auf die Weiterverarbeitung: Im Bau zerkauen die Arbeiter die Blätter zu Brei und züchten darauf Pilzkulturen, mit denen die Insekten in Symbiose leben. Die Pilze benötigen ein Enzym, das die Arbeiter mit ihren Darmsekreten ausscheiden, und die Ameisen ernähren sich von der Ernte frischer Sprossen des Pilzes.

Bild

Eine Ameisen-Kolonie kann mehrere Millionen Tiere beherbergen, die alle von der Königin abstammen. Nach ihrem Paarungsflug wirft sie ihre Flügel ab und gräbt ein Nest. In einer speziellen Mundtasche hat sie ein Stück des lebenswichtigen Pilzes mitgebracht, das sie mit ihren Exkrementen zum Wachsen anregt, dann beginnt sie fleißig mit der Eiablage. Eine Blattschneiderameisen-Königin kann bis zu 150 Millionen Arbeiterinnen zur Welt bringen, von denen jeweils zwei bis drei Millionen gleichzeitig am Leben sind. Ein Nest ist weit verzweigt und enthält nicht nur Kammern für die Pilzgärten, sondern auch Abfallkammern, in denen tote Ameisen, ausgelaugte Blätter und abgestorbenes Pilzgeflecht entsorgt werden.
<<

Susanne

Benutzeravatar

Beiträge: 275

Registriert: So 20. Jul 2008, 07:22

Beitrag Sa 10. Jul 2010, 13:05

Hab ich neulich beim Spazieren gehen auch Ameisen gesehen ^^ denn Kira hatte die Schnauze damit voll, die hat da volle Kanone in den Bau reingebissen.

Bild
Bild

Zurück zu Tier der Woche



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de