Seite 1 von 1

Patenschaft

BeitragVerfasst: Mo 10. Nov 2008, 13:42
von ADOP-Tiervermittlung
Tierpatenschaft – was ist das?

Sie lieben Tiere, können aber aus beruflichen oder sonstigen privaten Gründen kein eigenes Tier halten und wollen dennoch etwas für Ihre Lieblinge tun? Dann ist eine Tierpatenschaft die Lösung für Sie! Mit einer Patenschaft kann man gezielt bestimmten, schwer vermittelbaren Tieren helfen, die besondere Unterstützung benötigen. Bitte drucken Sie die Patenschaftserklärung aus und senden Sie sie uns unterschrieben zu.

Typische Patenschafts-Kandidaten sind z.B.
    Kater Sam, der - bissig und pissig :cry: - entschieden hat, sich nicht vermitteln zu lassen, sondern definitiv für immer in seiner Pflegestelle bleiben will (wo er zum Dank auch nicht mehr beißt und auch weniger pieselt).
    Hund John, der definitiv für immer in seiner Pflegestelle bleiben möchte und neben Medikamentenbedarf alljährlich geschoren werden muss...
    Kater Keanu, der schon seit Januar 2017 auf ein neues Zuhause wartet, aber u.a. wegen seines chicen schwarzen Fellmäntelchens keine Anfragen erhält und daher notgedrungen in der Pflegestelle dauerwohnt.
    Kastrierte Futterstellenkatzen wie Egon & Erol, die zahm geworden auf ein eigenes Zuhause warten.
    Verwilderte Streunerkatzen, die kastriert werden müssen.
Sie können aber auch für jedes andere Tier eine Patenschaft übernehmen!

Möglich ist auch die Kastrationspatenschaft, bei der der Pate/ die Patin lediglich die einmaligen Kosten der Kastration ganz oder teilweise übernimmt. Ob für Kater / Katze oder Hund - jede Patenschaft hilft!

Oder beschenken Sie ein Tier Ihrer Wahl mal mit einem neuen Spielzeug, einer Schlafhöhle oder Kuscheldecke oder fragen Sie uns nach dem jeweiligen Bedarf (besonders bei Futterspenden ist dies wünschenwert!).

Jede/r Pate/ Patin erhält per Email eine Patenschaftsurkunde und einen Eintrag auf unserer DANKE!-Seite.

Tweet Me (wer einen Twitter-Account hat, kann die Patenschaftsidee hiermit einfach tweeten)

Bild
Immer wieder müssen wir Tiere aufnehmen, die nur sehr geringe oder gar keine Vermittlungschancen haben. Meist handelt es sich um behinderte, kranke oder sehr alte Tiere. Um diesen schwer vermittelbaren Tieren dennoch ein schönes, würdiges Leben zu ermöglichen, bekommen sie einen Dauerplatz in einer unserer Pflegestellen. Spezielles Futter, besondere Bedürfnisse (z.B. mehr Streu), Tierarztbesuche und notwendige Medikamente oder gar Operationen kosten allerdings viel Geld.

Mit einer Tierpatenschaft beteiligen Sie sich mit einem bestimmten Geldbetrag an der Versorgung des Tieres, das Sie sich bei uns ausgesucht haben. Auch schon mit kleinen monatlichen Beträgen, einmaligen Spenden oder gezielten Sachspenden (bitte fragen Sie an, was wir benötigen) können Sie helfen die Behandlungs- und Futterkosten sicherzustellen für Tiere, die wegen Krankheit, Behinderung, Alter oder anderer Probleme nicht so einfach zu vermitteln sind und daher voraussichtlich länger oder für immer bleiben werden bzw. erst nach intensiver tierärztlicher Hilfe vermittelbar sein werden. Wenn Sie die Patenschaft für ein ganz bestimmtes Tier übernehmen möchten, nennen Sie uns bitte den Namen dieses Tieres. Und falls das Tier uns verläßt, freut sich gleich das Nächste über Ihre Patenschaft. Denn nur mit Ihrer Hilfe können wir helfen!

Der Patenschaftsbeitrag sollte 10.- Euro pro Monat nicht unterschreiten. Natürlich freuen wir uns "tierisch" über einen freiwilligen höheren Betrag! Eine Patenschaft läuft grundsätzlich so lange, wie Sie es wünschen. Wird Ihr Schützling in gute Hände vermittelt, sollte es für Sie als tierliebende Person nicht schwer sein, Ihre Patenschaft auf einen anderes liebenswertes Tier zu übertragen.

Patenschaften kann man auch verschenken - ein tolles Geschenk für Kinder und Jugendliche, die meist unglaublich stolz sind ein Patentier zu haben! Allerdings beschränkt sich dann die Patenschaft auf ein Jahr mit Vorauszahlung für den gesamten Zeitraum; eine Verlängerung ist jederzeit um ein weiteres Jahr möglich. Wird das Tier in dieser Zeit vermittelt, kann die Patenschaft übertragen werden, denn die im Voraus gezahlten Beträge können nicht erstattet werden, da es sich um eine Spende handelt.

Sponsoren, die die Arbeit der ADOP-Tiervermittlung mit einem regelmäßigen Beitrag unterstützen möchten, sind herzlich willkommen - seien es Privatleute, Firmen, Vereine, Schulklassen ...

Wir danken allen Paten, Sponsoren und Spendern, die unsere Tiere unterstützen!

Kontakt:
ADOP-Tiervermittlung
Tel. 06043-801612 o. 0176-29868999
Internet: http://ADOP-Tiervermittlung.de
E-Mail: ADOP-Tiervermittlung@web.de


© Sabine Roskoss
Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved.
This material may not be published, broadcast,
re-written or redistributed without prior permission by the author

Re: Patenschaft

BeitragVerfasst: Di 27. Mai 2014, 04:57
von ADOP-Tiervermittlung
Ein typischer Patenschaftskandidat war z.B. Ben, der 2010 mit knapp 10 Jahren aufgenommen wurde und mangels geeigneter Interessenten bis zu seinem Tod mit fast 14 Jahren in der Pflegestelle blieb.

Bild

Auch in Bens Namen danken wir Heike S. und Melanie K. für ihre Patenschaften, mit deren Hilfe z.B. seine Herztabletten finanziert werden konnten, so dass Ben bis zum Schluss topfit war (er musste wegen eines Gehirntumors erlöst werden).